< zurück

Beruflicher Werdegang

 
Prof. Dr. med. Karl Paul
1972-78 Medizinstudium in Heidelberg
1978-1982 Ausbildung zum Arzt für Lungenkrankheiten (Klinik für Thoraxerkrankungen, Heidelberg-Rohrbach, Direktor Prof. Dr. I. Vogt-Moykopf)
1983-1990 Ausbildung zum Arzt für Kinder- und Jugendmedizin (Kinderklinik der Universität Heidelberg, Direktor bis 1985 Prof. Dr. H. Bickel, seit 1987 Prof. Dr. H.J. Bremer)
1986-1992 Leitung des Allergielabors und der Allergieambulanz der Universitätskinderklinik Heidelberg.
11/1992-12/02 Oberarzt an der Abteilung für Pädiatrische Pneumologie und Allergologie (Leiter Prof. Dr. U. Wahn) der Kinderklinik des Universitätsklinikums Rudolf Virchow. Schwerpunkte Asthma-behandlung, Bronchoskopie, Mukoviszidosetherapie, Patienten-schulung, Lungentransplantation.
1993 Habilitation im Fach Kinderheilkunde an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Fakultät für Klinische Medizin I) und venia legendi der Freien Universität Berlin
1996 Erster Listenplatz und Ruf auf die C3-Professur für Pädiatrische Pneumologie und Allergologie in Bonn (nicht angenommen)
1998 Außerplanmäßige Professur der Humboldt-Universität zu Berlin.
1/2003-12/2004 Ärztlicher Direktor der Fachklinik Satteldüne auf Amrum, spezialisiert auf die Behandlung von Asthma und Mukoviszidose
2004 Initiator der 1. Summer School Pädiatrische Pneumologie und des 1.Mukoviszidose-Laufs auf Amrum
seit 1.1.2005 Niedergelassener Pneumologe in Berlin
29.11.2006 Verleihung der Zusatzbezeichnung "Kinderpneumologie"

Wissenschaftliche Aktivitäten und Auszeichnungen

1990 Forschungsaufenthalt am Department of Medical Microbiology and Immunology (Prof. Donald Smith, University of Wisconsin, Madison/USA
1990-1993 Arbeiten über den "Einfluß von mehrfach ungesättigten Fettsäuren der Omega-6 und Omega -3- Reihen auf den Verlauf der experimentellen Meerschweinchentuberkulose"
1995 Studienleiter des multizentrischen Projektes "Bronchoalveoläre Lavage zur Evaluation einer frühen antiinflammatorischen Therapie" bei Cystischer Fibrose (BEAT)
1996 Erster Listenplatz und Ruf auf die C3-Professur für Pädiatrische Pneumologie und Allergologie in Bonn (nicht angenommen)
1997 2. Preis der Pädiatrischen Sektion der Europäischen Gesellschaft für Pneumologie für Arbeiten über den Einfluß einer Infektion mit Mykobakterien auf die Allergieentstehung
2005

Der Mukoviszidose e.V. vergibt für eine herausragende Arbeit auf dem Gebiet der Forschung und Therapie der Mukoviszidose den Adolf-Windorfer-Preis.

Preisträger ist im Jahr 2005 aus dem klinischen Bereich die BEAT-Gruppe (Prof. Dr. Karl Paul, Dr. Manfred Ballmann, Prof. Dr. Matthias Griese, Prof. Dr. Felix Ratjen und Dr. Ernst Rietschel). Die BEAT-Studie untersuchte das Entzündungsgeschehen in der Lunge von Mukoviszidose Patienten.

english

Aktuelle Infos
Hyposensibilisierung
Schulungen
Urlaubszeiten
Öffnungszeiten

Auszeichnungen der Redaktion FOCUS-GESUNDHEIT

Empfohlene Lektüre für Patienten

Adolf-Windorfer-Preis 2005

aktuelle Information zu Allergie

Publikationen:

Asthma bei Kindern

- für Eltern und Patienten von Prof. Dr. med. Karl Paul
Springer, 2003

Asthma bronchiale bei Kindern und Jugendlichen

herausgegeben von Prof. Dr. med. Karl Paul Wissenschaftliche Verlagsges., 2003

Veröffenlichungen zum Thema Asthma

Weitere Informationen:

Beruflicher Werdegang

Funktionen

Fortbildung

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

Kontakt und Anfahrt

Diagnose und Therapie

Photos der Praxis

Impressum